Geschichte des Chors

Unsere "Wiege" war der traditionsreiche Berner Männerchor, der im Jahr 1870 gegründet wurde. Ein Chor, der immer wieder mit grossen Konzerten im Berner Münster, im Kultur-Casino Bern und in der Französischen Kirche Bern auf sein Wirken als Männerchor, zusammen mit Frauenchor oder in Konzertgemeinschaft mit befreundeten Chören aufmerksam gemacht hat. Dirigenten wie z.B. Otto Kreis, François Pantillon, Christoph Cajöri, Fred Graber und Martin Pensa führten und formten den Chor durch die Jahrzehnte.

Nach 2001 drängten sich neue Ideen auf: innerhalb weniger Jahre gelang es der Vereinsleitung, zusammen mit Chorleiterin Agata Mazurkiewicz und Co-Repetitor Pawel Mazurkiewicz, aus dem "verblassenden" Männerchor einen zielstrebigen Gemischten Chor aufzubauen. Um die neue Formation in der Chorszene von Bern neu positionieren zu können, gaben wir uns im Januar 2004 den Namen Konzertverein Bern.

Zusammen mit ihrem Dirigenten Fritz Krämer (seit 2013) setzt sich die Vereinsleitung dafür ein, die Freude am Singen zu fördern und eine angenehme Choratmosphäre zu pflegen, in welcher die Sängerinnen und Sänger ihre Stimme stetig weiterentwickeln und über sich selbst hinauswachsen können.

Konzertverein - der sympathische Chor!

Eine Übersicht unserer Konzertaufführungen der letzten Jahre finden Sie auf der Seite "Repertoire".





Aktualisiert am 12.05.2014. © Konzertverein Bern